Anna Großberger aufgewachsen im Mostviertel, zuhause in Wien und wohnhaft in Köln, ist Rhythmikerin und Künstlerin.

Sie studierte Rhythmik/ Musik- und Bewegung an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien und beschäftigt sich künstlerisch und wissenschaftlich mit Transformationsprozessen zwischen Musik, Tanz und Sprache. Grundlage ihrer Arbeit sind Improvisation und Interdisziplinarität.

Als Rhythmikerin unterrichtet sie die Kunst Chaos zu kreieren, variieren und strukturieren u.a. an der Rheinischen Musikschule Köln und als Lehrbeauftragte an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf.